Forderungen der AGJ zum Lernort Praxis

Im Diskussionspapier der Arbeitsgemeinschaft Jugendhilfe (AGJ) werden u.a. umfangreiche Forderungen zur Ausgestaltung der Studienintegrierten Praxisphasen gestellt.

„(..) mit Blick auf die integrierten Praxisphasen: Sicherung einer angemessen Bezahlung des Praktikanten am „Lernort Praxis“ (z. B. Praktikumsvergütung), die eine deutliche Klärung der Rolle des Praktikanten als Lernender und nicht als „Quasi-Fachkraft“ herbeiführt (..)

Finanzierungsmöglichkeiten können beispielsweise über tarifliche Vereinbarungen, die Berücksichtigung in Personalentwicklungsplänen oder über Anrechnungsmodelle bezüglich des Personalschlüssels erfolgen.“
Wir freuen uns über die Unterstützung und fordern alle Akteure zum Diskurs und gemeinsamen Handeln auf!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s